Was hinter uns liegt, und was vor uns liegt,
sind Winzigkeiten, im Vergleich zu dem,
was in uns liegt.

(Oliver Wendell Holmes)

Zwischen Menschen und Pferden besteht seit Jahrtausenden eine starke Verbindung. Nicht nur als Nutztier, sondern auch als Kampf- und Weggefährte nahm das Pferd an der Seite des Menschen eine besondere Stellung ein. In den Mythen fast aller Kulturen ist das Pferd ein wichtiger Symbolträger, ein Botschafter zwischen den Welten.
Durch sein ausgeprägtes Sozialverhalten als Herdentier und durch seine unvoreingenommene, wertfreie Offenheit und Neugierde ist das Pferd für uns Menschen ein idealer Interaktionspartner im pferdegestützten Coaching.
Wir können mit Pferden Kontakt aufnehmen und mit ihnen in Beziehung treten. Die Pferde spiegeln unsere Gefühls- und Stimmungslage und eröffnen uns dadurch besondere Lernräume. Sie können innere und auch äußere Prozesse sichtbar machen. Ihre Aufmerksamkeit ist stets auf das Hier und Jetzt gerichtet und sie agieren immer authentisch. Pferdegestütztes Coaching kann einen wertvollen Beitrag zu unserer Persönlichkeitsentwicklung und der Entfaltung unserer Potentiale leisten.
Die bewusste Interaktion mit dem Pferd ermöglicht es uns Menschen, uns selbst besser kennen zu lernen. Im direkten Kontakt mit dem Partner Pferd erforschen wir unsere Kommunikations- und Gefühlsebenen. Pferde spiegeln uns dabei unmittelbar und deutlich, ob das, was wir sagen und das, was wir tun mit dem übereinstimmt, was wir denken und fühlen. Inkongruenz weist auf alte Konditionierungen und Blockaden hin. Im achtsamen und respektvollen Umgang von Klient, Pferd und Coach wird ein geschützter Raum geschaffen, der Türen zu unserer Intuition und zu unseren echten und tiefen Herzenswünschen und Bedürfnissen öffnet. Dies ist der erste Schritt zu Kongruenz und neuem Lernen. Dadurch, dass wir wieder in einen liebevollen Kontakt mit uns selbst kommen können, sind wir in der Lage, die Herausforderungen des Lebens, in Beruf, Beziehungen, Entscheidungsprozessen, Krisen und Sinnsuchen mutig anzunehmen. Wir gehen neue Wege und finden und erreichen unsere wahren Ziele.

Für das pferdegestützte Coaching sind keine Vorkenntnisse mit Pferden nötig und es wird auch nicht geritten.
Trotz vielfältiger Unterstützungsmöglichkeiten ersetzt pferdegestützte Coaching bei Depressionen, akuten Krisen oder auch psychischen Erkrankungen keine Psychotherapie oder Behandlung durch psychologische Fachkräfte oder Heilpädagogen.